Access

Trennen von Feldinhalten

Daten von anderen Rechnersystemen (große, mittelgroße Rechneranlegen) in Access zu übernehmen geschieht über die Importfunktion von Access. Sind die Daten in Access importiert, kann es sein, dass ihre Feldinhalte in den Spalten der Tabelle nicht atomar vorliegen. Atomar bedeutet: in jedem Feld steht ein Wert, eine Eigenschaft, eine Information. Bei der Übertragung kann es vorkommen, dass Felder mehrere Informationen beinhalten. So kann das Feld Namen sowohl Vornamen als auch den Nachnamen beinhalten. Das Trennen von Feldinhalten ist dann zwingend erfoderlich.

Name Adresse
Lydia Greifroth Hauptstrasse 13 86153 Augsburg

Um die übernommenen Daten schnell in den Zustand zu überführen, dass alle Daten einzeln verwaltet werden können, verwendet man die folgenden Funktionen zum Trennen von Feldinhalten. Anschließend werden die Daten durch eine Tabellungsabfrage in einer neuen Tabelle gespeichert.

Die Funktionen Links, Teil, Rechts leisten diese Dienste. Jedoch benötigen Sie die Funktion Instr um die Anzahl der Zeichen zu bestimmen, ab dem das Feld zu trennen ist.

Das geht dann so:

Feld: Name mit Inhalt Lydia Greifroth

Funktion: Links liest das Feld Name von links aus z.B. =Links(Name;5)
das bedeutet beginne am Anfang des Namens uns lese 5 Zeichen aus

Trennen von Feldinhalten

Nachdem die Namen alle unterschiedliche lang sein können macht es wenig Sinn mit einer Konstanten (hier Zahl 5) die Länge des auszulesenen Textes zu erzwingen. Die Funktion Instr ermittelt das Trennzeichen und ermöglicht so, gemäß der Stelle, an der das Trennzeichen erscheint das Feld zu trennen (hier die Zahl 6).

Funktion: =Links(Name;Instr(Name;“ „))
Ergebnis: Lydia_
Das Ergebnis ist damit noch nicht korrekt, denn die Funktion liest 6 Zeichen aus (Vorname + Trennzeichen). Benötigt wird jedoch nur der Vorname, also ein Zeichen weniger. Dazu setzen wir hinter dem Instr-Befehl den Wert -1.
Funktion: =Links(Name;Instr(Name;“ „)-1)
Ergebnis: Lydia

Beim Nachnamen muss der Teil abgetrennt werden, der nach dem Trennzeichen erscheint. Diese Aufgabe übernimmt die Funktion Teil.

Bsp: Lydia Greifroth
=Teil(Name;5)
Vom Feld Name wird nach dem 5. Zeichen der Rest des Textes dargestellt.

Auch hier wird mit der Instr-Funktion wieder die Länge des Textes ausgelesen bis zum Trennzeichen, wobei das Trennzeichen erst einmal wieder Bestandteil des Feldes ist und diesmal mit +1 reduziert werden muss.

Trennen von Feldinhalten Access

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.